Freiwillige Feuerwehr

Koglerau

Bei dieser Übung am 5.11 hatten wir wieder einen Einsatz in dem ,,Abbruch-Haus“. Auch wenn vielen das Haus schon bekannt ist, jede Übung ist anders, denn man kann viele verschiedene Szenarien erproben. 

Dieses Mal wurden wir zu einer Türöffnung alarmiert. Beim Hineingehen des Gruppenkommandanten schlug das Gas-Warngerät an und es wurde festgestellt, dass die untere Explosionsgrenze erreicht ist. Auf Grund dessen musste sich ein Trupp mit Atemschutz ausrüsten. Dieser suchte das Gebäude ab und fand die vermisste Person, die unter einem alten Steyr Traktor eingeklemmt war. Daneben wurde ein Gefahrengutbehälter mit einer Gefahrentafel vorgefunden. Durch erkennen des Stoffes und Informationsaustausch mit dem LFK wurde eine Abdichtung des Behälters eingeleitet und der ausgetretene Stoff mit Schaum abgedeckt. Gleichzeitig wurde mit unserem Lüfter frische Luft in das Haus eingeblasen, ein Deko-Platz errichtet und die Wasserversorgung mittels Pumpe hergestellt. Nachdem sich die Dämpfe verflüchtigt hatten und keine weitere Gefahr mehr bestand, konnten die Mannschaft das Haus ohne Atemschutz betreten und schnell die verletzte, bewusstlose Person von ihrer misslichen Lage befreien und ins Freie bringen. 

Diese Übung war aufgrund der Dunkelheit und der speziellen Übungsannahme für unsere Kameraden wieder sehr lehrreich. Danke an den Übungsleiter und die zahlreiche Teilnahme.

Am 3.11.19 traten zwei Gruppen zu je 9 Mann/Frau bei der Brandienstleistungsprüfung in Bronze in Walding an. Die Vorbereitungen dazu starteten bereits Anfang September. Die Prüfung selbst wird in zwei Teilen abgenommen.

1. Teil: Gerätekunde
Jeder Teilnehmer bekommt nach dem Zufallsprinzip zwei Geräte zugewiesen. Die Position dieser muss beim geschlossenen Fahrzeug genau angezeigt werden. Der Bewerter kontrolliert danach die Angaben.

2 Teil: praktischer Löschangriff
Beim zweiten Prüfungsteil zieht der Gruppenkommandant die Aufgabenstellung. Dabei muss entweder ein C- Löschangriff, ein B- Löschangriff oder ein Löschangriff mit Schaum in einer bestimmten Zeit und den Vorgaben entsprechend erledigt werden.

Beide Gruppen konnten die Leistungsprüfung Branddienst Stufe I erfolgreich abschließen und erhielten ihr bronzenes Abzeichen.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmern.

Letzten Dienstag wurden wir bei dieser etwas anderen Monatsübung in Zweiergruppen geteilt und mussten danach mehrere Stationen absolvieren. Natürlich wurde die Zeit gestoppt und mit viel ächzen und Schweiß gaben alle ihr bestes. Das Wissen rund um die Gerätschaften unseres KLF’s wurde aufgefrischt und der Spaßfaktor kam natürlich auch nicht zu kurz. Nach der Auswertung der Ergebnisse wurde die beste Gruppe und der schnellste Teilnehmer gekürt. Als Erinnerung bekamen die Sieger ein kleines Geschenk damit die Bemühungen nicht umsonst waren.

Vielen Dank an Christian Bachmaier für diese tolle Übung. Wir freuen uns schon auf die nächste Olympiade, wenn es in der Koglerau wieder heißt: AUF DIE PLÄTZE – FERTIG – LOS!

Jedes Jahr freuen wir uns besonders auf eine Übung. Und das ist die Räumübung im Kindergarten Pöstlingberg. Es ist jedes Mal ein herzerfrischendes Erlebnis die kleinen Helden von morgen für die Feuerwehr zu begeistern.

Nach unserer Ankunft beim Kindergarten wurden die Alarmierungshupen betätigt und die Gruppen verließen geordnet den Kindergarten und versammelten sich beim Sammelplatz. Danach verbrachten wir den Vormittag mit den Kindern im Kindergarten. Dort konnten alle Kinder die Kübelspritze, das Hohlstrahlrohr und die HD- Spritzen probieren. Bei diesen heißen Temperaturen war natürlich die nasse Abkühlung sehr willkommen.

Vielen Dank an den KiGa Pöstlingberg für die herzliche Aufnahme. Wir freuen uns schon sehr auf einen schönen Tag mit euch im nächsten Jahr.

„Brand Wohnhaus“, so hieß die Übungsalarmierung der Feuerwehren Koglerau und Pöstlingberg am 19.06.19.

Am Einsatzort angekommen konnte folgende Lage festgestellt werden: 2 Kinder am Balkon, 2 Kinder am Dachboden und 3 vermisste Personen im 2-stöckigen Wohnhaus. Beide Geschoße waren stark verraucht. Der Brandherd konnte im 1 Stock festgestellt werden.

Sofort wurde mit der Rettung der Kinder über eine Leiter begonnen, die Löschwasserversorgung sichergestellt und der Innenangriff vorbereitet. Nachdem die Wasserversorgung vom Hydranten und vom Tanklöschfahrzeug Pöstlingberg sichergestellt war, konnte ein Atemschutztrupp im 1. Stock und der 2. Atemschutztrupp im Erdgeschoß mit dem Innenangriff und der Personensuche beginnen. Nach kurzer Zeit wurden alle 3 vermissten Personen gefunden. Des Weiteren wurden noch 4 Gasflaschen geborgen und gekühlt.

Nach zirka einer Stunde konnten wir die Übung beenden und in der Nachbesprechung den Übungsverlauf diskutieren. Vielen Dank an die FF Pöstlingberg für ihre Teilnahme an der Übung!

 

Facebook Image
Follow Us On Twitter - Image

laufende Einsätze OÖ

Wetter Koglerau

UNWETTERWARNUNGEN

 

Newsletter

Hallo, hier kannst du unseren Newsletter abonnieren. Einfach Name und E-mail Adresse eintragen und Abonnieren drücken.

Copyright © FF Koglerau 2016 . All Rights Reserved.