Freiwillige Feuerwehr

Koglerau

 

Am Mittwoch 21.10.2015 hielten wir mit der Feuerwehr Gramastetten eine gemeinsame Atemschutzübung ab. Bei der ersten Station wurde das Suchen und Auffinden von vermissten Personen in verrauchten Räumen mittels Wärmebildkamera geübt. In weiterer Folge mussten zwei schwere Gasflaschen ins Freie gebracht werden.

Das richtige Betreten und Öffnen der Tür eines in Brand stehenden Raumes konnte dann bei der zweiten Station geübt werden. Auch hierbei kam die Wärmebildkamera zum Einsatz.

Danke an die Kameraden der Feuerwehr Ottensheim die mit dem Atemschutzfahrzeug vor Ort waren, um die geleerten Atemluftflaschen sofort wieder zu befüllen.

 

Das Übungsthema der diesmaligen Monatsübung: Einschulung Wärmebildkamera.

Wir konnten im Juli eine neue Wärmebildkamera vom Type Argus 4  in den Dienst stellen. Diese Kamera kann zur Suche von Menschen, Tieren, zum Auffinden von Glutnestern sowie zur Orientierung des Atemschutztrupps in verrauchten Räumen verwendet werden. Nach einem sehr interessanten theoretischen Vortrag konnten alle Kameraden im Freien den Umgang mit der Kamera testen. Das Feedback  der anwesenden Kameraden zur Handhabung der Kamera war sehr positiv.

Wir danken OBI Andreas Schaubmair für die Vorbereitung und Ausführung der Übung!


"KFZ-Brand mit zwei vermissten Personen" lautete die Einsatzmeldung der Nachtübung 2015.
Jedes Jahr wird eine Monatsübung als Nachtübung ausgerichtet. Das klingt vorerst nicht sehr spektakulär. Jedoch erschwert die Dunkelheit, trotz moderner Ausrüstung, die Arbeit ungemein.

Als wir beim Übungsort eingetroffen sind, haben die Flammen bereits auf den Wirtschaftstrakt übergegriffen. Es wurde eine Löschleitung gelegt und der Atemschutztrupp machte sich im Gebäude auf die Suche nach den zwei Vermissten. Bei einer Umgebungstemparatur von 33 Grad (um 20:30 Uhr!) kann man sich nur vorstellen, welche Temperaturen die Atemschutzträger in ihrer Schutzkleidung ertragen mussten. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnten sie die vermissten Personen finden und bergen. 

Die von Daniel Füreder und Thomas Schaubmair exzellent ausgearbeitete Übung zeigte uns wieder einmal, dass bei Finsternis und extremen Bedingungen eine gute Organisation und Kommunikation immens wichtig sind. Danke für die tolle "tropische" Nachtübung!












Die FF Lassersdorf richtete im heurigen Jahr die Pflichtbereichsübung der Gemeinde Gramastetten aus.
Details sind unter uu.ooelfv.at nachzulesen.

1 Station: Türöffnung
Feuerwehren werden von Rettung oder Polizei immer wieder zu Türöffnungen gerufen. Dies nahmen wir zum Anlass uns diesem Thema genauer zu widmen und in der Praxis zu üben. Kaum zu glauben mit welchen einfachen Mitteln Türen oder Fenster geöffnet werden können.

2 Station: Wasserschaden
Das Einsatzstichwort „Wasserschaden“ kennt bestimmt ein jeder Feuerwehrmann. Doch auch hier gibt es viele Sachverhalte und Gefahren die beachtet werden müssen. Es wurde ein mögliches Szenario besprochen und die Geräte die uns zur Verfügung stehen erklärt. Zum Abschluss wurden noch potentielle Gefahren für Mensch, Tier und Umwelt infolge eines Wasserschadens diskutiert.

Danke den Übungsleitern für diese wieder sehr interessante und informative Aus- und Weiterbildung.

Facebook Image
Follow Us On Twitter - Image

laufende Einsätze OÖ

Wetter Koglerau

Unwetterwarnungen

Newsletter

Hallo, hier kannst du unseren Newsletter abonnieren. Einfach Name und E-mail Adresse eintragen und Abonnieren drücken.

Copyright © FF Koglerau 2016 . All Rights Reserved.