Freiwillige Feuerwehr

Koglerau

Diesen Monat widmeten wir uns wieder einmal unseren Motorbetriebenen Geräten. Genauer gesagt den Benzinbetriebenen. Angefangen haben wir mit den Notstromaggregaten. Es wurden speziell die Sicherheitseinrichtungen unsere 3 Aggregate erklärt und anhand eines vorgetäuschten Fehlers an einem Scheinwerfer auch gleich getestet und der Mannschaft demonstriert. Mit unseren neu ausgebildeten und auch alten Maschinisten, wurde die Tragkraftspritze und das Hochdrucklöschgerät genauestens geschult und sämtliches Wissen auch noch aufgebessert. Parallel dazu haben unsere Übungsleiter noch die Motorsäge und den richtigen Umgang damit vorgezeigt. Die Übung hat das Wissen der Teilnehmer und den Tank der Geräte wieder voll aufgefrischt.

Vergangenen Mittwoch, 25.10. waren wir zu einer gemeinsamen Übung der drei Gemeindefeuerwehren, welche von der FF Gramastetten koordiniert wurde, eingeladen. Zielobjekt war der Bauhof Gramastetten, der sich unterhalb vom Turnsaal der NMS Gramastetten befindet. Unsere Aufgabe bestand darin eine Zubringerleitung gemeinsam mit dem LFB Gramastetten von unterhalb des Feuerwehrhauses, über den Hopfengarten bis zum Brandobjekt zu legen. Dort wurde das TLF Gramastetten gespeist, welches den Atemschutztrupp, der die Brandbekämpfung durchführte, unterstützte. Zur Wasserdruckerhöhung setzten wir unsere Tragkraftspritze dazwischen. Weiters wurde eine zweite Zubringerleitung von den Kameraden der FF Lassersdorf von einem anderen Wassernetz gelegt. Nach Ende der Übung wurde besprochen was man zukünftig verbessern könnte bzw. die Anzahl der gelegten Schläuche und die einzelnen Aus- und Eingangsdrücke wurden analysiert.

Am Dienstag den 12.10. führten wir eine Räumungsübung im Theresiengut durch. Dabei lösten wir nach Absprache mit dem Landesfeuerwehrkommando die Brandmeldeanlage aus, welche den Hausalarm startete. Die anwesenden Betreuerinnen brachten die 25 Bewohner auf den Sammelplatz. Danach kontrollierten wir die Türen der Brandabschnitte ob diese geschlossen waren. Anschließend versammelten sich alle Bewohner im Speisesaal wo wir die Fragen der Bewohner beantworteten. Im Anschluss gab es für die anwesenden Kameraden noch eine Einschulung der Brandmeldezentrale. Die weiter Aufgabe war das Suchen des ausgelösten Melders laut Brandschutzplan. Nachdem der betroffene Bereich kontrolliert war wurde die Brandmeldeanlage gemeinsam zurückgesetzt. 

 

Um die Tauglichkeit zum Tragen von umluftunabhänigen Atemschutzgeräten zu erhalten wurde am Samstag, den 2.10.21 der jährliche Atemschutzleistungstest im Feuerwehrhaus der FF Gramastetten durchgeführt. Dieser sogenannte „Finnentest“ muss jährlich absolviert werden, um eine ausreichende körperliche Fitness nachweisen zu können. 

Folgende Stationen waren durch die Atemschutzträger zu absolvieren:

  • Station 1: 100m Gehen ohne und mit zwei Kanistern je 16,6 kg (Zeit: 4 min)
  • Station 2: Stiege hinauf und heruntersteigen - ca. 180 Stufen (Zeit: 3 min)
  • Station 3: Hämmern eines LKW-Reifen (Zeit: 2 min)
    Mit einem Vorschlaghammer (ca. 6kg) muss ein LKW-Reifen (ca. 47kg) über eine Strecke von drei Metern geschlagen werden.
  • Station 4: Unterkriechen und übersteigen von Hindernissen (Zeit: 3 min)
    Auf einer Länge von acht Metern werden mit einem Abstand von zwei Metern 60cm hohe Hindernisse aufgebaut. Die Hindernisbahn soll dabei eine Breite von zwei Metern nicht unterschreiten. Diese Hindernisse müssen in drei Durchläufen abwechselnd unterkrochen bzw. überstiegen werden.
  • Station 5: C-Schlauch einfach rollen (Zeit: 2 min)
    Ein C-Schlauch muss einfach aufgerollt werden, dabei darf sich das Ende nicht von der Stelle bewegen.

Vergangenes Wochenende waren zwei unserer Atemschutztrupps zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hirschbach. Dort war eine Spezialfirma mit einem gasbefeuerten Brandcontainer zu Gast. In diesem konnte man unter realen Bedingungen die Brandbekämpfung im Innenangriff üben. Diese Art von Übung ermöglicht es sich an die Wärme zu gewöhnen, die eigene Leistungsfähigkeit auszutesten und das Vertrauen in die persönliche Schutzbekleidung zu stärken. Es war eine tolle Erfahrung für unsere Kameraden!

Facebook Image
Follow Us On Twitter - Image

laufende Einsätze OÖ

Wetter Koglerau

 

WETTERWARNUNGEN

Newsletter

Hallo, hier kannst du unseren Newsletter abonnieren. Einfach Name und E-mail Adresse eintragen und Abonnieren drücken.

Copyright © FF Koglerau 2016 . All Rights Reserved.