Freiwillige Feuerwehr

Koglerau

  • unsere Jugendgruppe

Unter diesem Motto stand auch heuer wieder die Flurreinigungsaktion in der Gemeinde Gramastetten. Auch unsere Feuerwehrjugend war natürlich, wie jedes Jahr mit vollem Ehrgeiz und Elan dabei. Die Wanderwege und Straßenränder rund um die Koglerau wurden von unseren Burschen und Mädls abgegangen und auf sorglos weggeworfenen Müll abgesucht. Nach getaner Arbeit, als kleine Belohnung gab es dann als Abschluss noch eine kühle Schleckerei. Danke an alle fleißigen Helferlein für eure Unterstützung!

Am 29.3.2014 fand im Bezirk Urfahr-Umgebung erstmals der Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold statt. Gemeinsam mit 50 Jugendlichen aus dem Bezirk stellte sich unsere Johanna Hagenauer dieser umfangreichen Prüfung. Einen halben Tag lang wurden die Jungfeuerwehrfrauen und –männern in Sachgebieten wie Brandeinsatz, technischer Einsatz, Erste Hilfe, Planspiel „Die Gruppe im Einsatz“, etc. abgeprüft. Am Ende des Tages konnten sich alle Teilnehmer über das Erlangen des Feuerwehrjugendleistungsabzeichens in Gold freuen und auf eine erfolgreiche Premiere dieses Bewerbes zurück blicken. In Anwesenheit von vielen Ehrengästen (Bezirksfeuerwehrkommandant, Abschnittsfeuerwehrkommandant, Waldinger Bürgermeister) wurde den Florianis das FJLA vom Landesfeuerwehrkommandant LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner persönlich überreicht.

Herzliche Gratulation an alle zu dieser tollen Leistung und natürlich besonderer Glückwünsch an unsere „Gold-Johanna“!

Endlich ist es wieder soweit. Die Winterpause ist vorbei und die Jugend startet wieder mit dem Training. Dazu wurde im März als erstes die Trainingsbahn aufgebaut, wo die Jugendlichen mit Feuereifer dabei waren. Danach wurde in Erinnerung an das letzte Jahr das beliebte Spiel der Jugend gespielt: Wer vom Ball getroffen wird muss 5 Liegestütze machen. So wird neben dem Spaß am Spiel auch noch die Kondition trainiert.

Wir starten voller Elan in die neue Saison und freuen uns schon auf die kommenden Bewerbe, damit wir wieder zeigen dürfen was wir können!

Nach einer wohlverdienten Sommerpause traf sich die Jugendgruppe der FF – Koglerau am  Samstag den 14. 09 2013 zu einem spannenden Nachmittag. Der Jugendbetreuer Michael Kirschner hatte ein paar alte Feuerlöscher organisiert mit dem die Jugendlichen einmal selbst probieren konnten brennendes Benzin zu löschen. Kurz wurde das Wissen der Jugendlichen zu den Arten der Feuerlöscher abgefragt und dann warfen sich die Jugendlichen in Schale. Mit Einsatzjacke, Helm, Handschuhen und Feuerlöscher bewaffnet stellten sie sich dem Feuer, welches von allen erfolgreich bezwungen wurde. Es wurde auch versucht den Benzinbrand mit Wasser zu löschen und gezeigt, wie lange es im Gegensatz zum Feuerlöscher dauert. Zum Abschluss stellten die Jugendlichen einen Topf mit Öl auf einen Campingkocher und warteten was passieren würde, wenn sie ihn sozusagen vergessen würden. Es dauerte eine ganze Weile, doch dann entzündete sich das Öl mit einer Stichflamme. Danach wurde aufgezeigt was passiert wenn man einen Öl/ Fettbrand fälschlicherweise mit Wasser löscht – eine noch größere Flamme und möglicherweise schlimmste Verbrennungen. Natürlich wusste die Jugend was wirklich zu tun wäre und wird im Ernstfall alles richtig machen.

 

Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel lockten rund 500 Jugendliche und ihre Betreuer nach Gramastetten, um am alljährlichen Wandertag der Feuerwehrjugend teilzunehmen. Auch unter unseren Reihen fanden sich motivierte Jugendliche und nutzten das schöne Wetter, um an diesem Event teilzunehmen.
Die Wanderung führte uns vom Feuerwehrhaus Gramastetten in Richtung Rodlbad. Begleitet vom Rauschen der Rodl marschierten wir weiter bis zum Augenbründl (Heilquelle). Über Stock und Stein ging es weiter zum Maier im Aspanhof, wo die erste Labstation eingerichtet war. Getrieben von Hunger und Durst wurden die letzten Meter zur Labstation teilweise laufend zurück gelegt und mit kühlen Getränken und vielen belegten Broten belohnt. Gestärkt und hoch motiviert führte uns die Runde zum Oberhamberger an der alten Linde vorbei, weiter zur Bergkirche, wo wir Dank des schönen Wetters einen wunderbaren Ausblick ins Mühlviertel genießen konnten. Am Ausgangspunkt angelangt, wurden wir bereits wieder mit reichlich Verpflegung erwartet, die uns dankenswerter Weise die Raiffeisenbanken des Bezirkes Urfahr-Umgebung zur Verfügung stellten.

 

Facebook Image
Follow Us On Twitter - Image

laufende Einsätze OÖ

Wetter Koglerau

Unwetterwarnungen

Newsletter

Hallo, hier kannst du unseren Newsletter abonnieren. Einfach Name und E-mail Adresse eintragen und Abonnieren drücken.

Copyright © FF Koglerau 2016 . All Rights Reserved.